Willkommen!

Der Förderverein Grundschule und Kindergarten Namedy e.V. heißt Sie herzlich willkommen – schön, dass Sie sich hier informieren, wer wir sind, was wir machen und wie Sie uns und damit die Grundschule, den Kindergarten sowie den Bauspielplatz tatkräftig und finanziell unterstützen können!

Bauspielplatz: Eröffnung

Der Bauspielplatz wurde eröffnet

Bauspielplatz

Der erste Bauspielplatz in Andernach ist am 25. Juni 2016 in Namedy eröffnet worden.

Die Idee dahinter wurde während der Dorfmoderation geboren und von engagierten Eltern in die Tat umgesetzt. Hier können Kinder mit diversen Materialien ihrer Fantasie freien Lauf lassen und vom Tipi, über Sandburgen bis hin zu Mauern und Wasserkanälen alles bauen.

Geöffnet ist von April/Mai bis September jeden Samstag zwischen 9 und 13 Uhr.

Mittlerweile sind auf dem Platz hinter dem Feuerwehrgebäude schon einige kleine Hütten aus Holz entstanden. Fleißig waren die Kinder auch bei selbst verlegtem Pflaster und beim Errichten kleinerer Mauern.

Der Förderverein ist Träger des Bauspielplatzes und unterstützt diesen, neben einigen freiwilligen Sponsoren, finanziell und materiell.

Hilfe bei der samstäglichen Betreuung der Kinder ist allerdings immer herzlich willkommen. Dies soll als Aufruf verstanden werden uns in der Arbeit zu unterstützen, dass dieses Projekt langfristig bestehen kann.

Kinder, Eltern und Großeltern sind herzlich eingeladen zu kommen um zu spielen und zu bauen.

Ansprechpersonen:

  • Christian Zimmermann, 02632 / 948119
  • Janusch Fischer, 0151 / 40097524
  • Dennis Ast

Grundschule: Schulgarten angelegt

Schulgarten

Schulgarten

Durch die finanzielle Unterstützung des Fördervereins konnte der Schulgarten mit Nutzpflanzen bepflanzt werden. Die Kinder freuen sich die Pflanzen zu betreuen, wachsen zu sehen und schließlich die Früchte ihrer Arbeit zu ernten.

Grundschule: Pil Sung - Projekt

3. Pil Sung - Projekt an der GS Namedy erfolgreich beendet

„Tue immer dein Bestes und gib niemals auf“

Konfliktvermeidung, Selbstbehauptung, Selbstverteidigung sowie Maßnahmen und Techniken zur Gewaltprävention standen in den 9 Unterrichtseinheiten des Pil Sung-Projektes einmal wöchentlich vor der abschließenden Gürtelprüfung in der 10. Einheit auf dem Sportplan der Kinder. Zum dritten Mal fand das Projekt durch Frau Sylvia Paffrath von der “ Black Belt Academy in Andernach“ an der Schule unterteilt nach den Kombiklassen 1/2 und 3/4 statt. Dieses Projekt wird durch den Landessportbund und seitens der ADD Koblenz unterstützt. So freute sich die kleine Schule in Namedy sehr darüber, dass der Sportreferent der ADD Herr Stefan Kölsch an der Gürtelprüfung am 19.05.2016 teilnahm, den Eltern in seiner Ansprache die Ziele dieses Projekt erklärte, welches er seit Gründung im Jahre 2009 befürwortet.

Alle Schüler und Schülerinnen absolvierten in dem 10-wöchigen Projekt ein Trainingsprogramm unter dem Leitspruch: „Tue immer dein Bestes und gib niemals auf“. Es stärkte dabei die Selbstsicherheit und das Vertrauen in die eigene Person bei simulierten, gefährlichen Situationen. Sehr wichtig war diesbezüglich auch das Erlernen mindestens einer Telefonnummer für Notfälle, welches alle Kinder während des Projektes erfolgreich tätigten, sowie mit den Eltern zu besprechen, wem öffne ich die Haustür, zu wem steige ich ins Auto. Viele wichtige Sachverhalte zur Gewaltprävention wurden angesprochen, um mögliche Gefahrensituationen überhaupt zu erkennen, diese einzuschätzen und entsprechend zu reagieren oder zu vermeiden. Zur körperlichen Abwehr selbst erlernten die jüngeren Kinder grundlegende Techniken und insbesondere ihre Stimme lautstark einzusetzen, um sich verteidigen zu können. Weiterführende Verteidigungstechniken in der Bewegung trainierten die Kinder der 3./4. Klasse in Kombination mit dem Punchen, wobei die in den ersten Projekten erlernten Inhalte wiederholt wurden. Des Weiteren wurde durch dieses Training das respektvolle Miteinander, die Disziplin, die Selbstkontrolle, der gegenseitige Respekt und die gegenseitige Hilfsbereitschaft der Schüler untereinander gefördert.

Der pädagogische Wert dieses Projektes ist zu unterstreichen. Es gab während der Einheiten einen engen Kontakt zwischen der Trainerin und den Lehrerinnen, da ausgewählte Aufgaben in den täglichen Unterricht übertragen wurden. Bei der Auswahl der Aufgaben zeigte sich mittlerweile jedoch die Erfahrung der Kinder, da sie schon öfter an diesem Projekt teilnahmen: Seitens der Kinder wurden die neuen Aufgaben vorgegeben, die dann auch fast beständig eingehalten wurden oder eine gute Verbesserung zu erkennen war.

Somit erreichten alle Kinder das Ziel, an der Gürtelprüfung teilzunehmen. Viele Eltern fanden sich zur abschließenden Gürtelprüfung in der Turnhalle ein und verfolgten gespannt die verschiedenen Prüfungselemente. Sie zeigten sich ihren Kindern gegenüber mit Stolz und applaudierten bei der feierlichen Verleihung der Urkunden und verschiedenfarbigen Gurte. In diesem Jahr erlangten die älteren Kinder schon den Grün -Weißgurt, die jüngeren Schüler stiegen bei der Verleihung immer um eine Gurtfarbe auf und die Erstklässler erhielten ihren ersten Gurt.

Wir bedanken uns als Schulgemeinschaft herzlich für die finanzielle Unterstützung durch den Landessportbund, die Stiftung der KSK Mayen „Für unsere Jugend“ und unserem Förderverein der Grundschule und Kita Namedy.

Grundschule: Deichlauf Neuwied

Die Kinder der GS Namedy gewannen zum 2. Mal den „ Großen Grundschulpreis“ beim Deichlauf am 13.05.2016

Trotz Bangen wegen des schlechten Wetters starteten Kinder und Eltern zum Deichlauf in Neuwied

Zum zweiten Mal nahm die Grundschule Namedy an dem Deichlauf in Neuwied unter dem Motto „Auf, über und um den Deich“ teil. Im Vorfeld musste einiges zum Transport zu dieser Veranstaltung organisiert werden. Wie im letzten Jahr erfolgte eine große Bereitschaft zur gemeinsamen Teilnahme der Kinder und Eltern. Zudem wurden die Kinder in einem tollen Zusammenspiel von Schulsport und dem nachmittäglichen Sport mit Frau Kirchesch und Frau Hück auf den zu absolvierenden 1000 m-Lauf vorbereitet.

Doch es war Freitag, der 13., der Himmel zog sich nach einem wunderschönen Vormittag immer mehr zu. Ein Gewitter kam auf und für die Eltern stellte sich die Frage, ob die Teilnahme bestehen bleibt. Durch die enttäuschten Kindergesichter, einer guten Wetterprognose und der Zuversicht der mitreisenden Eltern starteten die Namedyer gegen 15.15 Uhr trotz anhaltendem Regen nach Neuwied. Doch kaum in den Wettkampfstätten der Goetheanlagen nach der gemeinsamen Fahrt im Shuttlebus angekommen, wandelte sich das Wetter immer mehr zu einem schönen, nicht zu heißen Sommertag.

Die Veranstaltung zeigte sich sehr professionell: Die Kinder erhielten ein selbstbemaltes T-Shirt mit der schon befestigten individuellen Startnummer und die Chips, die an den Turnschuhen zur Zeitmessung befestigt wurden. Unterteilt nach Jungen und Mädchen in den verschiedenen Altersgruppen starteten immer wieder einige Kinder unserer Schule, wobei jede Gruppe vorher ein kleines Aufwärmtraining erhielt, dann durch sportliche Begleiter zum Start gebracht wurden und mit einem Startschuss ihren Lauf begannen. Die Eltern und Kinder verteilten sich ständig an der Laufstrecke, um unsere Läufer anzufeuern und tatkräftig zu unterstützen. Mit Bravour absolvierten alle Kinder unserer Schule dann auch die geforderte Strecke. Im Zieleinlauf wurden alle Kinder mit Applaus empfangen und jeder Teilnehmer erhielt eine Medaille zum Deichlauf 2016.

In den Wartezeiten vergnügten sich die Kinder auf dem tollen Spielplatz, naschten von dem mitgebrachten Obst, Gemüse, Laugengebäck und genossen die Getränke.

Gespannt warteten nun noch Kinder und Eltern auf die Siegerehrung für den „Großen Grundschulpreis“. Hier musste eine Schule möglichst viele Kinder mitbringen, die auch die 1000 m Strecke schaffen im Verhältnis zur Gesamtschülerzahl. Dies gelang all unseren Teilnehmern sehr toll. Stolz nahmen leider nur einige Kinder und Eltern unserer Schule die Urkunde zum 1. Platz sowie einen Scheck über „500 Euro“ der Sparkasse Neuwied entgegen, da die Siegerehrung früher als zur vorgegebenen Zeit stattfand. Trotzdem verbrachten die Eltern und Kinder die Rückfahrt singend in dem Shuttle-Bus und feierten ihren Erfolg.

Besonders durch die tolle Beteiligung der Eltern und Kinder wurde dieser große Event „Deichlauf 2016“ wieder einmal zu einem schönen Erlebnis für unsere Schulgemeinschaft.

Grundschule: Theaterausflug

Ausflug ins "Junge Theater Bonn" - "Fünf Freunde"

Alle Kinder der Grundschule haben einen Theaterausflug nach Bonn unternommen. Im dortigen "Jungen Theater" haben sich die Kinder begeistert die Aufführung "Fünf Freunde erforschen die Schatzinsel" angeschaut. Der Förderverein hat die Kosten der Busfahrt übernommen.